Sie sind hier: Startseite > News > macOS Catalina ist da!

Neues Mac Betriebssystem verfügbar

macOS Catalina ist da!

Es ist soweit: Apple hat das neue Mac Betriebssystem macOS Catalina aus dem Beta-Stadium entlassen und in den Abendstunden des 7. Oktober 2019 offiziell zur Installation bereitgestellt. Wir fassen Ihnen die wichtigsten Neuerungen zusammen, geben Tipps für die Installation und zeigen auf, welche Mac Modelle das große Update erhalten.

Nachdem bereits die weitreichend überarbeiteten Versionen von iOS, watchOS, tvOS veröffentlicht wurden und iPadOS Premiere feiern durfte, freuen sich jetzt auch die Mac Nutzer über das große Herbst-Update für ihren Mac. Mit dem Nachfolger von macOS Mojave finden abermals zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen den Weg auf das MacBook, den iMac, Mac mini und Mac Pro. Die wichtigsten Features von macOS Catalina (Version 10.15) haben wir Ihnen folgend zusammengefasst. Darüber hinaus geben wir Ihnen wertvolle Hinweise für ein stressfreies Upgrade und listen alle mit macOS Catalina kompatiblen Mac Modelle auf.


  • Mach's gut, iTunes: Die alteingesessene Medienanwendung wird durch die neuen Apps Musik, Podcast und TV auf dem Mac ersetzt. Sie versprechen eine spürbar schnellere und unkompliziertere Bedienung.

  • Sidecar: Nutzer können das iPad als Zweitdisplay oder Grafiktablett parallel zum Mac nutzen, da auch der Apple Pencil unterstützt wird.
  • Sicherheit: Alle Apps werden automatisch auf bekannte Sicherheitsprobleme überprüft. Neue Features für den Datenschutz erhöhen die Kontrolle über den Appzugriff auf Benutzerdokumente. Macs mit dem T2 Security Chip erhalten eine Aktivierungssperre zum Schutz vor Missbrauch. Die neue Meinen Mac suchen-App ermöglicht eine Offline-Ortung.
  • Bildschirmzeit: Nutzer können einsehen, wie viel Zeit sie mit Apps und Websites verbringen. Tools zur Definition bildschirmfreier Zeit stehen bereit. Die iCloud ermöglicht die geräteübergreifende und verschlüsselte Synchronisation sowie Verwaltung der Daten und Einstellungen.
  • Bedienungshilfen: Dank der neuen Sprachsteuerung, die auch unter iOS 13 und iPadOS zur Verfügung steht, können Nutzer den Mac vollumfänglich über Sprachbefehle fernsteuern.
  • Fotos: Zahlreiche neue Darstellungsfunktionen für mehr Übersicht, Benutzerfreundlichkeit sowie verstärkte Fokussierung auf die schönsten Aufnahmen.
  • Safari: Aktualisierte Startseite, die Siri Vorschläge nutzt, um das Surfen komfortabler zu gestalten.
  • Mail: macOS Catalina ermöglicht das Blockieren von festgelegten Absendern, das Stummschalten von Threads und das Abmelden von kommerziellen Mailinglisten.

Diese Mac Modelle erhalten das Update auf macOS Catalina.

  • MacBook 2015 oder neuer
  • MacBook Air 2012 oder neuer
  • MacBook Pro 2012 oder neuer
  • Mac mini 2012 oder neuer
  • iMac 2012 oder neuer
  • iMac Pro 2017 oder neuer
  • Mac Pro 2013 oder neuer



Um zu überprüfen, ob Ihr Mac für ein macOS Catalina Update in Frage kommt, klicken Sie in der Menüleiste links oben auf das Apple Logo und anschließend auf "Über diesen Mac". Im Reiter "Übersicht" finden Sie die relevanten Informationen zum Gerätetyp sowie dem Datum der Herstellung. 


Darauf gilt es im Rahmen der Installation zu achten.

Bevor Sie das große Update auf macOS Catalina anstoßen, was über den Menüpunkt "Softwareupdate" in den Systemeinstellungen gelingt, sollte in jedem Fall ein aktuelles Backup Ihrer Daten und Einstellungen vorliegen. Wir empfehlen Ihnen hierfür das Bordmittel Time Machine. Sollte es im Rahmen der macOS Catalina Installation zu Problemen kommen, beugen Sie so einem schmerzlichen Datenverlust vor. Des Weiteren gilt es zu überprüfen, ob wichtige Apps nach einer Installation noch starten, da 32-Bit-Anwendungen von macOS Catalina nicht länger unterstützt werden. Auf dieser Webseite können Sie überprüfen, ob Apps auch unter macOS Catalina noch funktionieren


Sollten Sie Fragen zu macOS Catalina haben,
kommen Sie gerne auf uns zu. Wir beraten und helfen gern.

Kontakt

Tel:
0172 / 8287047
E-Mail:
info@it-netzwerk.de

News

09. Oktober 2019
Die moderne Wirtschaftswelt ist ohne die in- und externe Vernetzung kaum noch vorstellbar. Ein Network Access Controller trägt in Hinblick auf das Unternehmensnetzwerk nicht nur zu deutlich mehr Sicherheit bei, sondern kann sich auch durch weitere sich ergebende Wettbewerbsvorteile auszahlen. ... mehr lesen
07. Oktober 2019
Ob privat oder beruflich: Ein schneller und zuverlässiger Zugriff auf Daten spielt heutzutage eine immer wichtigere Rolle. Mit den SSD-Speicherlösungen von Samsung entscheiden Sie sich für eine Vielzahl an Vorteilen im Vergleich zur HDD-Technologie. Und das Portfolio hält für jeden erdenklichen Einsatz das passende Produkt bereit. ... mehr lesen
24. September 2019
Gute Nachrichten für alle Fans des iPad: Apple hat das Pendant zu iOS 13 freigegeben. iPadOS steht in den Startlöchern und kann kostenlos installiert werden. Wir fassen die wichtigsten Features sowie die kompatiblen Modellvarianten für Sie zusammen und geben Ihnen Tipps zur Vorbereitung auf das große Herbst-Update an die Hand. ... mehr lesen